Erfahrt, wie ihr euren Account schützen könnt

Aktuelle Neuigkeiten über Patches, Updates und Sonstiges sind hier im Forum zu finden.
Antworten
Benutzeravatar
Sky
Beiträge: 123
Registriert: So 20. Nov 2016, 02:03

Mo 13. Mär 2017, 20:38

Wir nehmen die Account-Sicherheit sehr ernst und helfen natürlich gerne allen, die sich um die Sicherheit ihres Spielkontos Gedanken machen oder glauben, dass ihr Spielkonto kompromittiert wurde, aber denkt bitte auch daran, dass der Schutz eurer Daten bei euch selbst anfängt! Hier ist eine Übersicht mit Informationen und Tipps, die euch helfen soll, beim Spielen von Revelation Online (und anderen Online-Spielen) auf die Sicherheit zu achten.

Duplizierte Nutzernamen und Passwörter

Wenn du die E-Mail-Adresse oder das Passwort benutzt, die mit deinem My.com-Account verknüpft sind, um ein Konto in einem anderen Spiel oder auf deiner anderen Webseite zu eröffnen, dann riskierst du die Sicherheit deines My.com-Accounts.
Wenn sich jemand den Zugang zu deinen Anmeldedaten für das andere Spiel oder die andere Website verschafft, dann haben sie damit auch deine My.com-Zugangsdaten.
Außerdem: Jemand, der gezielt My.com-Accounts angreifen möchte, könnte eine Seite für diesen Zweck erstellen, zum Beispiel eine Fanseite oder ein Forum für ein My.com-Spiel. Wenn du dich auf dieser Webseite mit deinem My.com-Nutzernamen und -Passwort registrierst, hast du damit dieser Person den Schlüssel zu deinem Account gegeben.

BENUTZE DEIN MY.COM-PASSWORT NICHT AUF ANDEREN WEBSITES.

Lösung:
Verwende beim Registrieren bei anderen Diensten eine alternative E-Mail-Adresse, zum Beispiel einen Account, den du extra dafür anlegst. Sollte dieses E-Mail-Konto oder eine der Seiten, wo du es benutzt hast, kompromittiert werden, dann bleibt dein My.com-Account immer noch sicher. Und noch ein letzter Tipp: Benutzte bei jedem Account, der mit ein und derselben E-Mail-Adresse verknüpft ist, ein jeweils anderes Passwort.

BENUTZT DAS SEKUNDÄRE PASSWORT FÜR EUER INVENTAR IN REVELATION ONLINE

Als eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme bietet Revelation Online an, euer Charakterinventar mit einem sekundären Passwort zu schützen. Setzt einfach ein Passwort, dass sich von eurem Hauptpasswort, mit dem ihr euch einloggt, unterscheidet und schon benötigen bestimmte Aktionen (wie z.B. das Löschen oder Verkaufen von Gegenständen und das Handeln für Spielwährung) die Eingabe des sekundären Passworts.

Bild

Zusätzlich könnt ihr die “Schloss”-Funktion nutzen, um zu verhindern, das wertvolle Ausrüstung aus Versehen aus dem Inventar gelöscht wird. Merkt euch das Passwort bitte genau, denn es dauert 7 Tage, bis ihr das Passwort wieder zurücksetzen könnt. Währung könnt ihr auch in eurem Warenlager speichern. Um es freizuschalten oder darauf zuzugreifen, müsst ihr einfach nur die Inventarpflegerin besuchen. Mit dem Passwort könnt ihr euer Inventar abschließen und dadurch sicherstellen, dass eure Währung unversehrt bleibt.

Bild



Arten von Kontodiebstahl

Die erste Frage, die die meisten Opfer von Kontodiebstählen beschäftigt, lautet: "Wie konnte das passieren?"
Das ist eine sehr gute Frage, und der Versuch, sie zu beantworten, ist der erste Schritt, um die Kontrolle über den eigenen Account zurückzuerlangen und möglicherweise bestehende Sicherheitslücken zu schließen.
* Teilen von Kontoinformationen
* Phishing-E-Mails
* Phishing im Spiel
* Aurumverkäufer und Leveling-Services
* Schädliche Add-ons
* Schädliche Websites
* Duplizierte Nutzernamen und Passwörter

Anfragen zu Login- und Passwort-Informationen
Lehne Anfragen zu Login- und Passwort-Informationen von anderen Nutzern ab. Teile die Zugangsdaten zu deinem Account mit niemandem. Die Administratoren von My.com werden dich niemals nach deinen Revelation Online-Kontoinformationen fragen.



Teilen von Kontoinformationen

Die einfachste Form von Account-Diebstahl passiert, wenn ein Nutzer seine Anmeldeinformationen freiwillig mit einem anderen Nutzer teilt. Diese Person könnte jemand sein, den du im realen Leben kennst und dem du vertraust, oder jemand, der eine als "social engineering" bekannte Taktik anwendet, um an deine Daten zu kommen.
ES IST EINE SCHLECHTE IDEE, DEINE ACCOUNT-INFOS MIT ANDEREN ZU TEILEN.


Lösung:
Es ist leicht, diese Form von Diebstahl abzuwehren: Verzichte einfach darauf, deine Daten mit anderen Personen zu teilen. Wenn du deine Daten mit jemand anders geteilt hast und nun vermutest, dass dein Account gestohlen wurde, ändere sofort dein Passwort, um weiteren Schaden zu verhindern. Logg dich auch nicht auf fremden Computern ein. Selbst wenn du zuhause perfekte Internet-Sicherheit praktizierst, waren all deine Mühen umsonst, wenn du dich auf dem kompromittierten Computer eines Freundes anmeldest.



Phishing-E-Mails

Phishing ist die am meisten verbreitete Strategie, die Account-Diebe nutzen. Viele Fälle von Menschen, die sagen, dass sie "gehackt" worden sind, können letztendlich auf Phishing-Machenschaften zurückgeführt werden. Diese E-Mails und Websites geben vor, offizielle Inhalte von My.com zu sein, um dich dazu zu bringen, deine Zugangsdaten freiwillig zu teilen. Hier sind einige Anzeichen dafür, dass du es mit einem Phishing-Versuch zu tun hast:
  • Phishing-E-Mails fragen dich nach deinem Passwort oder deinem Login. My.com wird dich niemals per E-Mail nach deinem Passwort fragen.
  • Phishing-E-Mails enthalten dringende Aufforderungen im Zusammenhang mit deinem Account, der sich angeblich im Visier von Hackern/Cheatern befindet; um Schutz gegen diese Gefahren zu erhalten, wirst du um deine persönlichen Daten gebeten.
  • Phishing-E-Mails und -Websites können auch Angebote enthalten, die zu gut sind, um wahr zu sein, wie zum Beispiel ein früher Zugang zu My.com-Beta-Tests, besondere Aktionen usw.
  • Phishing-E-Mails enthalten oft grammatische und/oder Rechtschreibfehler. Wenn du offensichtliche Tippfehler und grammatische/syntaktische Fehler entdeckst, hast du es wahrscheinlich mit einer Phishing-E-Mail zu tun.
  • Einige Phishing-E-Mails fragen nicht nach persönlichen Informationen, sondern enthalten Links zu gefälschten Webseiten, die exakt wie die Account-Management-Webseiten von My.com aussehen. Sieh nach, ob der Phishing-Filter deines Browsers aktiviert ist.
  • Einige Phishing-E-Mails maskieren ihre Adresse oder täuschen eine andere E-Mail-Adresse vor, und es sieht dann so aus, als kämen die E-Mails von My.com. Überprüfe die Kopfzeile der E-Mail, um die Absenderadresse zu verifizieren.
WIR WERDEN NIEMALS PER E-MAIL NACH DEINEM PASSWORT FRAGEN.


Lösung:
Die beste Möglichkeit, Phishing-Versuche abzuwehren, ist es, bei allen Informationen, die von My.com zu kommen scheinen, Vorsicht walten zu lassen.
Falls dich eine E-Mail nach deinem Passwort fragt, dringende Aufforderungen enthält, zu gut klingt, um wahr zu sein, oder zu "Account-Management"-Seiten außerhalb von My.com's Websites führt, liegt ein Phishing-Versuch vor.
Setze den Absender auf deine Liste blockierter Absender, leite die E-Mail an das Support-Team von My.com in Form eines neuen Tickets weiter und lösche die E-Mail anschließend.
Wenn du denkst, dass du in letzter Zeit einem Phishing-Versuch zum Opfer gefallen bist, dann ändere umgehend dein Passwort.



Phishing im Spiel

Auch im Spiel kann es zu Phishing-Versuchen kommen. Diese Versuche kommen oft von Menschen, die vorgeben, Angestellte von My.com zu sein. Vorschussbetrüger, die als Angestellte von My.com auftreten, könnten dich über ein "Problem" mit deinem Account informieren oder versuchen, dich mit einem einmaligen Angebot zu verlinken. Diese Diebe könnten dich direkt nach deinen Account-Zugangsdaten fragen, aber es ist genauso möglich, dass sie dich auffordern, eine externe Webseite zu besuchen, um dort deine Kontoinformationen einzugeben.

Wie man Phishing-Versuche erkennt und vermeidet:
Du kannst einen Betrüger anhand seiner Instruktionen identifizieren, insbesondere anhand der URLs der Webseiten, mit denen er dich verlinkt. Abgesehen von unseren offiziellen Domains zu Anliegen, Fragen oder Informationen zu deinem Account, werden die Mitarbeiter von My.com dich NICHT auf andere Webseiten weiterleiten.
Falls du den Verdacht hast, dass du von einem Vorschussbetrüger kontaktiert worden bist, dann erstelle bitte ein Ticket fürs My.com-Support-Team.



Währungsverkäufer und Leveling-Services

Währungsverkäufer (von Aurum und Kaiserlichen Banknoten) und Leveling-Services sind für einen weiten Großteil aller Account-Diebstähle verantwortlich, und bei Revelation Online sind sie die Nummer-Eins-Quelle für Phishing-Versuche, Spyware und sogar Kreditkarten-Diebstahl. Spieler, die Aurum/Kaiserliche Banknoten kaufen, bieten aktive Unterstützung für Spam, Hacker, Keylogger, und schmälern auf diese Weise die Gameplay-Erfahrung aller anderen.

WENN DU AURUM/KAISERLICHE BANKNOTEN ERWIRBST, UNTERSTÜTZT DU EINE GROSSE QUELLE VON SPAM, HACKVERSUCHEN UND KEYLOGGERN.


Lösung:
Kauf keine Aurum/Kaiserliche Banknoten und nimm keine Dienste von Power-Levelern in Anspruch. Ihre Dienste sind des Geldes oder der Sorgen wegen eines potentiellen Kreditkarten-Diebstahls nicht wert, nicht zu sprechen von einer dauerhaften Sperrung, falls du entdeckt wirst. Bitte denk auch daran, dass die Unterstützung solcher Anbieter automatisch ein schlechteres Spielerlebnis für alle bedeutet, deshalb lohnt es sich einfach nicht, solche Dienste zu benutzen.



Schädliche Programme und Add-ons

Es ist üblich, dass ausführbare (.EXE-)Dateien, Windows-Bildschirmschoner (.SCR-Dateien), dynamische Programmbibliotheken (.DLL-Dateien) und Stapelverarbeitungsdateien (.BAT-Dateien), die im Rahmen von "Mods" angeboten werden, Schadsoftware enthalten, die darauf abzielt, die Zugangsdaten zu My.com-Accounts zu stehlen. Hacks sind eine andere sehr verbreitete Quelle von Schadprogrammen.
Bestenfalls zerstören sie deine Spielinstallation und schlimmstenfalls führen sie zu irreparablen Schäden auf deinem Computer, finanziellen Konsequenzen infolge eines Kreditkarten-Diebstahls oder sogar dem Diebstahl deiner Real-Life-Identität.

SEI VORSICHTIG, WENN DU PROGRAMME UND ADD-ONS HERUNTERLÄDST UND INSTALLIERST.


Lösung:
Sei extrem vorsichtig, wenn du Programme und Add-ons herunterlädst und installierst. Falls ein Programm/Add-on dich auffordert, eine ausführbare Datei herunterzuladen, brich den Download sofort ab.
Wenn du glaubst, in letzter Zeit einem schädlichen Add-on zum Opfer gefallen zu sein, dann lass deine Anti-Virus-Software sofort eine vollständige Systemüberprüfung durchführen und ändere danach dein Passwort.



Schädliche Websites
Schädliche Websites zielen auf die Schwachstellen deines Browsers ab, indem sie versuchen, Schadsoftware auf deinem Computer zu installieren, was ähnliche Folgen wie schädliche Add-ons hat. Diese Seiten können offenkundig gefährlich sein, oder sie können genau so aussehen wie eine Webseite von My.com.
Eine einfache Methode, sie zu erkennen, ist es, sich die Seiten-URL genau anzusehen. Wenn es keine My.com-URL ist, aber die Seite vorgibt, offiziell zu sein, hast du es wahrscheinlich mit einer schädlichen Website zu tun.

SORGE DAFÜR, DASS DEIN BROWSER UND DEINE ANTI-VIRUS-SOFTWARE IMMER AKTUELL SIND.

Lösung:
Das Wichtigste überhaupt, um einer schädlichen Webseite nicht zum Opfer zu fallen, ist es, für die Aktualität deines Browsers und deiner Anti-Virus-Software zu sorgen. Überprüfe sorgfältig jeden Link, der dir präsentiert wird, selbst durch enge Freunde.
Wenn du glaubst, in letzter Zeit einer schädlichen Website zum Opfer gefallen zu sein, dann lass deine Anti-Virus-Software sofort eine vollständige Systemüberprüfung durchführen und ändere danach dein Passwort.

Quelle: https://ro.my.com/forum/thread/40773-er ... %C3%B6nnt/
Taichu | Gunslinger | Level 69 | Main || Toichi | Vanguard | Level 49 | Twink

Antworten
  • Information